Kontakt     Impressum     Datenschutz

Weil wir Ihre gute Nachbarschaft unterstützen möchten, haben wir Nachbarschafts­agenturen gegründet, in denen wir uns gemeinsam mit Ihnen aktiv für mehr Miteinander in den Dortmunder Quartieren Löttringhausen, Wambel, Mengede und Wickede einsetzen wollen.

Mehr dazu »

###3COL-LEFT###
###3COL-CENTER###
###3COL-RIGHT###

Hausnotrufsystem Lifeline Vi/Vi+

Hersteller: Tunstall

Bezugsquelle:  

Kategorie: Sicherheit -> Hausnotruf

Nutzen

Hausnotrufsystem, das neben seiner Basisfunktion mit einer Vielzahl zusätzlicher Sensoren verbunden werden kann.

Beschreibung

Das Lifeline Vi/Vi+ ist ein Hausnotrufsystem bei dem entweder eine Kontaktperson des Vertrauens oder eine Servicezentrale (wie z. B. der DRK-Hausnotruf) im Alarmfall über die Telefonverbindung erreicht werden. Der Notruf kann über einen kleinen Funksender ausgelöst werden, der an einer Halskordel oder einem Stretcharmband direkt am Körper getragen wird.  Inbetriebnahme:

  • Lifeline Vi/Vi+ muss vor dem ersten Einsatz von einem Techniker programmiert werden.
  • Standort der Lifeline muss sich in der Nähe der Telefonanschlussdose befinden. (Keine freie Standortwahl)
Besonderheiten und zusätzliche Funktionen:
  • (Optionale) Aktivitätskontrolle, entweder aktiv durch regelmäßiges Drücken der grünen Abstelltaste oder aber passiv durch (optionale) Bewegungsmelder in der Wohnung
  • Die Version Vi+ bietet eine automatische Erinnerungsfunktion (z B. Medikamenteneinnahme), die über eine Sprachnachricht des Lifelines generiert wird. Besonderheiten:
  • Das Lifeline funktioniert bei Stromausfall dank eines internen Akkus noch ca. weitere 40 Stunden.
  • Dem Lifeline Vi können bis 15 oder beim Modell Vi+ bis zu 35 Funksender zugeordnet werden. Nicht nur persönliche Funksender sondern auch Rauchmelder, Bewegungsmelder , Wassermelder und andere Sensoren lassen sich mit dem Lifeline koppeln.

Bewertung

Positiv:

  • Vielseitigkeit des Produkts, dessen Funktion des einfachen Notrufsystems sich nach und nach durch die Installation von weiteren Funksendern ausbauen lässt. Das Lifeline Vi/Vi+ kann z. B. mit den optionalen Bewegungsmeldern nicht nur als Aktivitätskontrolle, sondern z.B. auch als Einbruchssicherung genutzt werden.


Negativ:

  • Mit dem kleinen persönlichem Funksender MyAmie kann nicht telefoniert werden. Der Notrufsendende muss also, um mit der über den Notruf kontaktierten Vertrauensperson reden zu können sich in der Nähe der Lifeline Basisstation befinden.
  • Komplizierte Inbetriebnahme durch Techniker.

Links

Herstellerseite

Zurück zur Produktübersicht ...

Testen Sie!

Wenn Sie sich für ein Produkt interessieren, beraten wir Sie gerne dazu. Sie können ein Gerät oder Hilfsmittel für eine gewsisse Zeit ausleihen. Wir sind dann an Ihren Erfahrungen mit dem Testobjekt interessiert. Das Ausprobieren der Geräte und Hilfsmittel ist für Sie kostenlos … und macht auch Spaß. Sprechen Sie uns an!